Gewaltprävention ist bei uns Programm

Presseberichte

Im Februar 2018 starteten wir unseren Schulprogrammbaustein "Gewaltprävention". Unsere Kinder sollen es lernen, Konflikte gewaltfrei zu lösen, mutig und selbstbewusst zu sein, "Nein" sagen zu können - mit beiden Beinen fest auf dem Boden zu stehen. Wir danken den Trainern und dem Sponsor "Mobilcom", der unser Vorhaben mit 2200 Euro unterstütz hat.

Das meinen unsere Kinder zum dem Thema Gewaltprävention:

 

"Mir hat es Spaß gemacht, mich zu verteidigen. Ich habe gelernt, wie man sich verteidigt. Ich habe nützliche Sachen gelernt, z.B. wie man sich verteidigt." (Havin)

 

"Ich fand gut, dass er uns gezeigt hat, wie man mit Gewalt umgeht. Und dass wir auch sprechen sollen und nicht gleich schlagen." (Nuhr)

 

"Ich war erstaunt, dass wir klein sind, aber trotzdem stark sein können." (Alina)

 

"Ich fand die Selbstbehauptung super, weil ich da dran genommen wurde. Er schrie mich an  (nicht weil er böse war), und auf einmal habe ich auch geschrien. Da haben alle gelacht." (Celine)

 

"Es hat mir sehr gefallen, die Selbstbehauptung zu erlernen. Am besten fand ich es, als wir gelernt haben uns zu verteidigen, wenn ein Erwachsener uns mitnehmen will." (Rida)

 

"Ich war erstaunt, dass auch ein kleiner Mensch stark sein kann." (Liana)

 

"Ich habe gelernt, dass man Streit nicht mit Gewalt lösen kann." (Hannes)

 

"Ich finde gut, dass ich jetzt viel selbstsicherer bin." (Kind aus der 3a)