Kooperationsvertrag mit dem Landestheater unterzeichnet

Am 20.09.2018 unterzeichneten Peter Grisebach, Generalintendant der Schleswig- Holsteinischen

Landestheater und Sinfonieorchester GmbH und Stefan Ziervogel, Rektor der Astrid-Lindgren-Schule Büdelsdorf eine gegenseitige Kooperationsvereinbarung (s. u.). Wir freuen uns auf gemeinsame Projekte, die unseren Kindern spannende Perspektiven eröffnen.

 

 

 

Kooperationsvereinbarung

 

 

 

Zwischen der Schleswig-Holsteinischen Landestheater und Sinfonieorchester GmbH und der Astrid-Lindgren-Schule wird auf der Grundlage der Rahmenvereinbarung zur kulturellen Bildung und der Zusammenarbeit von Theatern und Schulen zwischen dem Ministerium für Kultur des Landes Schleswig-Holstein und den öffentlichen wie privaten Theatern Schleswig-Holsteins folgende Kooperationsvereinbarung geschlossen.

 

Die unten aufgeführten, gemeinsamen Aktivitäten werden im Rahmen der regelmäßigen Abstimmungsgespräche individuell für das kommende Schuljahr/die kommende Spielzeit vereinbart und sollen konkrete Inhalte, Ziele und Wege der Zusammenarbeit von Theater und Schulen festlegen.

 

 

 

 

 

Präambel

 

 

 

Schulen kommt als Bildungsort für Kinder und Jugendliche unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft im Hinblick auf die Vermittlung ästhetischer Bildung eine besondere Bedeutung zu. Ästhetische Bildung im Bereich Theater beinhaltet sowohl die Begegnung mit der Theaterkunst als auch die eigenen künstlerischen Aktivitäten der Kinder und Jugendlichen. Schüler*innen werden unabhängig von sozialer und kultureller oder ethnischer Herkunft in ihrer Kreativität, ihren Wahrnehmungs- und Ausdrucksmöglichkeiten, ihren sozialen Fähigkeiten und damit auch in der Entwicklung ihrer Persönlichkeit gefördert und gestärkt.

 

 

 

 

 

Allgemeine Vereinbarungen

 

 

 

1.) Grundvereinbarung

 

 

 

Die Astrid-Lindgren-Schule strebt einen Besuch von Aufführungen der Schleswig-Holsteinischen Landestheater und Sinfonieorchester GmbH durch die Schüler*innen jeder Jahrgangsstufe mindestens einmal jährlich an. Darunter können auch Schulaufführungen des Landestheaters in der Schule sein.

 

 

 



 

2.) Zusätzliche Angebote des Theaters

 

 

 

x

Das Angebot umfasst Vor- und Nachbereitungen des Theaterbesuchs, ausführliche Materialien zu ausgewählten Stücken sowie Spielangebote und Workshops, z.B. ein professionelles Sprech- und Gestaltungstraining von Theatermitarbeiter*innen oder spezielle Workshopeinheiten, z.B. zum Improvisationstheater.

x

Auf Wunsch und je nach zeitlicher Verfügbarkeit können Theatermitarbeiter*innen die Schultheateraktivitäten und die Theaterarbeit im Unterricht unterstützen, z.B. im Hinblick auf geplante Aufführungen durch professionelle Unterstützung im Bereich Stimmbildung oder im Hinblick auf Themen wie Figurenfindung, Umgang mit dem Text, der Sprache etc.

x

Darüber hinaus erhalten interessierte Lehrkräfte exklusive Informationen bei Sichtungsproben und Pädagogentreffen und auf Nachfrage auch Materialmappen zu den entsprechenden Inszenierungen.

 

 

 

 

 

3.) Aufgaben der Schule

 

 

 

x

In der Astrid-Lindgren-Schule wird an einem zentralen Ort ein Info-Kasten bzw. eine Info-Tafel der Schleswig-Holsteinischen Landestheater und Sinfonieorchester GmbH eingerichtet, der bzw. die über Inszenierungen und Veranstaltungen berichtet. Einzelne Klassen beteiligen sich an dessen/deren Gestaltung. Entsprechend wird auch das Landestheater Bühnenschul-Projekte der Schule kommunizieren.

x

Die Schule trägt dafür Sorge, dass die Schüler*innen mit den allgemeinen Regeln eines Theaterbesuchs vertraut sind.

x

Die Schule kümmert sich darum, dass geeignete Räume für die vereinbarten Projekte zur Verfügung stehen.

x

Des Weiteren benennt die Schule mindestens eine*n Kontaktlehrer*in, die/der das Lehrerkollegium und die Eltern über die gemeinsamen Aktivitäten informiert und die Wünsche der Schule an das Theater weiterleitet sowie umgekehrt Ansprechpartner*in für das Theater ist.

 

 

 

 

 

4.) Besondere Vereinbarungen

 

Wenn es sich zeitlich einrichten lässt, findet nach den Herbstferien ein Probenbesuch (ROBIN HOOD) mit einer Klasse der Astrid-Lindgren-Schule statt. Die Schüler*innen der Astrid-Lindgren-Schule besuchen eine Vorstellung des Weihnachtsmärchen ROBIN HOOD.

 

5.) Informationen

 

 

 

Für den direkten Informationsaustausch zwischen Theater und Schule benennen die Vertragsparteien folgende Ansprechpartnerinnen:

 

 

 

Kontaktlehrerin der Schule: Bärbel Lilienthal

 

Tel.: 04331 / 8685700

 

E-Mail: b.lilienthal@altstaedter-apo.de

 

 

 

Kontaktperson des Theaters: Claudia Schmidt

 

Tel.: 04331 / 1400344

 

E-Mail: claudia.schmidt@sh-landestheater.de

 

 

 

Diese Kooperationsvereinbarung gilt ab der Spielzeit 2018/2019 bzw. dem entsprechenden Schuljahr und verlängert sich automatisch, wenn diese nicht von einer der Vertragsparteien gekündigt wird. Eine Kündigung der Kooperationsvereinbarung ist nur zum Spielzeit- bzw. Schuljahresende möglich. Ein Auswertungsgespräch mit eventuellen Folgevereinbarungen findet einmal jährlich am Ende oder Anfang eines Schuljahres statt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

________________________________                   ________________________________

 

Stefan Ziervogel                                                 Peter Grisebach

 

Schulleitung                                                               Generalintendant der Schleswig-

 

                                                                                   Holsteinischen Landestheater und

 

                                                                                   Sinfonieorchester GmbH

 

 

 

 

 

 

 

Büdelsdorf, den 20.09.2018